Grundsteuer

Allgemeine Informationen

Die Grundsteuer ist eine Realsteuer (auch Objektsteuer genannt). Sie knüpft an das Eigentum, die Beschaffenheit sowie den Wert eines Grundstücks an. Sie wird von der Gemeinde erhoben, auf deren Gebiet der Grundbesitz liegt. Steuerpflichtig ist der im Inland liegende Grundbesitz.   Grundbesitz sind

  • land- und forstwirtschaftliches Vermögen (Grundsteuer A),
  • Grundvermögen und Betriebsvermögen (Grundsteuer B).

Dem Finanzamt obliegt die Bewertung der einzelnen Objekte. Der Einheitswert bildet die Grundlage für den Steuermessbetrag, den ebenfalls das Finanzamt festsetzt. Die Gemeinde bestimmt den Hebesatz und erlässt den Grundsteuerbescheid. Der Steuermessbetrag multipliziert mit dem Hebesatz bildet die zu entrichtende Steuer. 

An wen muss ich mich wenden?

Die Stadt Duderstadt ist bei der Festsetzung der Grundsteuern an die vom Finanzamt getroffenen Festsetzungen im Messbescheid gebunden.

Daher wenden Sie sich bitte in Angelegenheiten, die die im Messbescheid des Finanzamtes getroffenen Feststellungen betreffen, an das Finanzamt, das den Messbescheid erlassen hat.

In Angelegenheiten, die die Festsetzung selbst betreffen, wenden Sie sich bitte an die für die Grundsteuer benannten Ansprechpartner der Stadt Duderstadt.

Was sollte ich noch wissen?

Nähere Auskünfte z.B. über die Berechnung und Höhe des Grundsteuermessbetrages erteilt das Finanzamt.

Bemerkungen

Weitere Informationen finden Sie hier: Grundsteuer

zurück
DruckenDrucken